Monat: Mai 2015

Keep calm and stay healthy

Moin ihr Lieben,

weiter geht´s mit einfachen, ganz schnellen Rezepten für Mittag- oder Abendessen!

Was brauche ich zum Glücklichsein?

~ Gemüse! ~ Geschmack! ~ Sättigungsbeilage!  ~

Mittag- oder Abendessen

Quinoa-Tomaten-Petersilien-Salat mit gebratenen Möhren und Dinkelburger

20150510_191806

Zutatenliste = Rezeptname
  • 200 g Quinoa mit der 2 1/2 fachen Menge kochendem Wasser 20 min köcheln lassen (schmeckt besonders gut, wenn ihr das Wasser mit Gemüsebrühe würzt – nehmt da nicht die Billigste, es gibt große Unterschied im Geschmack – )
  • Dinkelburgermischung (gibt es im Supermarkt, Reformhaus, Biomarkt) wird mit heißem Wasser aufgegossen, 10 min ruhen lassen
  • währenddessen 2 große Tomaten würfeln, 1/2 Bund Petersilie hacken
  • Dinkelburger formen und in einer heißen Pfanne mit Öl auf mittlerer Hitze anbraten
  • 3-4 Möhren in Streifen mit etwas Öl in der Pfanne auf mittlerer Hitze anbraten und bis zur gewünschten Bräune und Biss garen lassen (alles mit Salz, Pfeffer würzen)
  • Quinoa mit etwas Leinöl, Tomaten und Petersilie mischen
  • Burger, Möhren und Salat anrichten – Fertig!

 

Ofengemüse mit Spinatsalat und Dip – dazu Erdbeeren

Zutatenliste

Süßkartoffeln, Möhren, Zucchini, Babyspinat, Tomaten, Schafskäse (alternativ kann eingelegter Tofu/gebackener Tofu verwendet werden), Quark (mit Kräutern, Cornichons, Radieschen, Zwiebeln oder einen veganen Aufstrich oder veganer Quark), Erdbeeren

20150511_171942

  • Gemüse in Stücke/Streifen/Schiffchen scheiden und in Öl, Salz und Rosmarin schwenken
  • auf einem Backblech bei 180-200 °C ca. 20 min backen
  • Babyspinat waschen und mit Tomaten und anderen gewünschten Zutaten mischen
  • Dip zubereiten und ordentlich würzen

WÜRZEN: Salz lässt sich wunderbar durch frische Kräuter oder andere Gewürze ersetzen oder ergänzen. Oregano, Rosmarin, Thymian, Curry, Liebstöckel (maggi)… probiert euch aus!

  • Ofengemüse, Salat und Dip sowie leckere Erdbeern als Nachtisch anrichten und – Fertig!

 

Bratkartoffel-Restessen-Pfanne

Zutatenliste

Gekochte Kartoffeln, Paprika, Zucchini, gern Restgemüse

20150519_131251neu

20150519_132606

 

  • Kartoffeln in Scheiben in etwas heißem Öl anbraten (beliebig Zwiebelwürfel dazu)
  • Gemüse schnibbeln und in die Pfanne geben, alles kräftig würzen
  • wer es gern saftig mag, gibt 2 EL Nussmuss gemixt mit etwas Wasser und Salz dazu und verüht alles kräftig – das sieht dann so aus –>

20150518_162751

 

  • Fertig!

 

Vielleicht konnte ich euch zu SIMPLE, EASY, FAST AND YUMMY inspirieren?

Wenn Ja, gern meinem Blog folgen und wieder kommen!

Machts gut! Eure Alex!

Keep calm and stay healthy

Moin ihr Lieben,

habt ihr Lust auf Gesund? Und Lecker? Ihr habt keine Zeit oder keine Lust Bücher zu wälzen oder ewig zu recherchieren? Ihr wisst nicht wie man Quinoa, Couscous oder Chiasamen verwendet? Ihr könnt überhaupt nicht kochen? Ihr habt Bock auf was Neues, wollt aber nicht gleich radikal vegan essen und auf was verzichten? Ahhhhhhh… keine Sorge, ich helfe!

Durch meine Affinität zu „bitte möglichst gesund, leicht, schnell, lecker und unkompliziert“ sollte hier für jeden was dabei sein. Ich stelle Frühstücksideen vor, Mittagsgerichte und was leichtes für den Abend.

FRÜHSTÜCK

Einkaufszettel:
Obst, das ich mag
Milch, die ich mag (Soja, Reis, Hafer, Mandel oder erstmal Kuhmilch, die noch im Kühlschrank steht)
Saft, den ich liebe
Haferflocken für 0,69 €
gefrorene Früchte
Leinsamen
Chiasamen           <–   gibt´s im Supermarkt und hält ewig
Weizenkleie

Smoothies

20150510_095312

1 Glas Orangensaft ~ 1/4 frische Ananas ~ gefrorene Mango  ~ 1 Banane

oder20150430_094446

250 ml Milch ~ 1 Banane ~ 3 EL Haferflocken ~ 1 EL Leinensamen ~ 1 TL Chiasamen ~ gefrorene Früchte20150430_094532

oder

1/4 Avocado ~ 1 weiche Birne ~ 1 Glas Orangensaft

20150430_131426

Um die Smoothies zuzubereiten braucht ihr natürlich was zum Mixen: Standmixer oder Stabmixer. Je besser die Leistung desto feiner kann der Smoothie werden. Falls euch dieser zu dick sein sollte einfach mehr Flüssigkeit dazu. Falls er zu unsüß sein sollte, Honig oder Agavendicksaft (kriegt man mittlerweile überall) dazu geben. Falls er nicht schmecken sollte, mit den Zutaten rumprobieren und schlauer werden!

Tipps:

Ihr könnt Smoothies mit zur Arbeit nehmen, to-go auf dem Weg zur Arbeit oder zur Uni trinken. Allerdings sind Smoothies immer frisch zu genießen und nicht länger als ein paar Stunden im Kühlschrank aufzubewahren, da die frischen Zutaten gären können, ihr Farbe und den Geschmack verändern und sich nach einer Weile die Vitamine in Luft auflösen!!!

Mit Haferflocken sättigen die Smoothies besonders. Denkt daran, dass ihr die Mengen Obst/Gemüse etc. die im Smoothie stecken, wahrscheinlich selten so essen würdet. Ihr haut euch also viele Vitamine, Ballaststoffe und andere wichtige Nährstoffe rein!

GUTEN!

Folgt mir auf instagram, wenn ihr ab jetzt mehr Smoothies sehen wollt!

IMG_20150512_101950

be continued …  Frühstück: Mein Butterbrot